Startseite
   Künstler     Ausstellungen     Galerie     Kontakt    

Vita
 



Jahrgang 1947
1996 Studium Freie Kunst HBK Saar, Saarbrücken
1998 Vordiplom
2001 Diplom Schwerpunkte: Raumbezogene Arbeiten Computergrafik, Fotografie
2003 - 2005 Studium an der Martin-Luther-Universitaet-Halle/Saale am Institut fuer Medien- Kommunikationswissenschaften; Studiengang: Multimedia und Autorschaft, Abschluss: Master of Arts


Netzwerke in alle Welt knüpft Brigitte Neufeldt von ihrem Atelier in Monakam aus. Der Computer hat sich zum wichtigsten Arbeitsmittel der Künstlerin entwickelt, die während des Studiums in Saarbrücken den Pinsel mit der Maus tauschte.
Dass sie eines Tages als Künstlerin im Schwarzwald arbeiten würde, das hätte die 1947 geborene Brigitte Neufeldt anfangs nie gedacht. Durch die Familie kam sie von der Nordseeküste immer weiter in den Süden. Schließlich landete sie vor ein paar Jahren in Monakam. Sie war als Altenpflegerin tätig, bis sie ein Unfall 1993 zum Umdenken zwang. Sie machte das Abitur nach. Und setzte den spontan geäußerten Wunsch, danach Kunst studieren zu wollen, in die Tat um: an der Hochschule für Bildende Kunst in Saarbrücken. »Jeder sagt, lebe deinen Traum. Ich leb’s«, stellt sie kurz und bündig fest. Sie klagt nicht über Schwierigkeiten eines Studiums im fortgeschrittenen Alter, sondern schwärmt von der tollen Atmosphäre unter den jungen Leuten und erzählt voller Temperament, wie sie die Professoren von ihren Ideen überzeugte.
Schon von Anfang an sah sie in Computer und Internet neue Möglichkeiten, setzte nach und nach immer mehr digitale Arbeitstechniken für ihre Werke ein. Angezogen von Architektur und Räumen, machte sie die von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärte Völklinger Hütte zum bevorzugten Fotomotiv. Die Bilder des ehemaligen Stahlwerks setzte sie zu ihrer ersten interaktiven CD zusammen. Diese Diplomarbeit konnte sie 2001 mit ihren Kommilitonen sogar in einem Museum in Südkorea zeigen.
Längst hat sie den Umgang mit der Videokunst vertieft, 2003 noch einen Master im Studiengang Multimedia-Autor an der Universität Halle aufgesetzt. Und sich als Ausstellungskuratorin einen Namen gemacht. Schon im Studium von der Frage nach der Rolle der Kunst in der Gesellschaft geprägt, hat sich für Brigitte Neufeldt gerade das Thema Natur herauskristallisiert. Der Sturm Lothar war es, der zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Umwelt und dem Klimawandel führten. Unter dem Motto »Baumwelten – Weltenbäume« präsentierte sie mit einem internationalen Team an Künstlern eine Wanderausstellung. Weitere Projekte rund um diesen Themenkreis folgten. Neue Ideen kommen hinzu: Zusammen mit Künstlern aus Berlin und Karlsruhe will sie multimediale Kunstwerke über die jüdische Malerin Lily Hildebrandt und die neuseeländische Autorin Ka-therine Mansfield inszenieren.
Verbunden mit Künstlern in vielen Ländern, hat sich das Internet zu ihrem wichtigsten Kommunikationsmittel entwickelt. Netzwerke in alle Welt hat sie von ihrem Atelier in Monakam aus aufgebaut.

von Martina Zieglwalner, Schwarzwälder Bote


www.atelier-neufeldt.org

 

Januar 2010

.

.